Stralsund Hbf

Bahnhof in Vorpommern
 
Kursbuchtabellen der Strecke (Sassnitz -) Stralsund - Rostock
                           
  1937/38     1951/52     1966/67        1973       1977/78       1982       1985/86     1988/89  
 
Kursbuchtabellen des Streckenabschnittes Züssow - Stralsund (- Sassnitz)
                           
  1937/38     1951/52     1966/67        1973       1977/78       1982       1985/86     1988/89  
 
Kursbuchtabelle der Strecke Stralsund - Tribsees 1937/38
 
Strecken:
  • Angermünde - Pasewalk - Stralsund [6081]
  • Berlin Nordbf - Neustrelitz - Stralsund [Berliner Nordbahn; 6088]
  • Stralsund - Rostock Hbf [6322]
  • Stralsund - Sassnitz [6321]
  •   Stralsund - Tribsees [Stralsund-Tribseeser Eisenbahn]
  • Stralsund - Stralsund Hafen [6788]
Die Hansestadt Stralsund liegt am Strelasund, dem Namensgeber der Stadt, gegenüber der Insel Rügen. Der Hauptbahnhof befindet sich unweit der Altstadt. Örtlichen Güterverkehr gibt es hier nur noch für Bauarbeiten der DB Netz. Auf dem Gelände der ehemaligen Gütergleise an und hinter der Ladestraße entstand 2020 nach sehr kurzer Bauzeit eine mehrgleisige Behandlungsanlage für die Züge des Fernverkehrs.
Das ehemalige Stellwerk W1 im Bereich der heutigen Fernverkehrsanlge steht noch, das Stellwerk W2 in Richtung Rügendamm wurde bereits vor Jahrzehnten abgerissen. Vorhanden ist noch das ehemalige Stw W4 am BÜ Tribseer Damm ist seit Außerbetriebnahme m.W. Heimat des Modellbahnvereins. Auch das ehemalige kleine Stw W5 am BÜ Carl-Heydemann-Ring und der ehemaligen Abzweigung der Strecke nach Tribsees steht noch und ist Firmensitz einer Schädlingsbekämpfungsfirma. Einzig das Stellwerk B3 steuert den Betrieb auf dem Hauptbahnhof ab und ist mit einem Fahrdienstleiter und einem Weichenwärter besetzt.
Die Bahnsteige wurden vor mehreren Jahren erneuert, auch die Überdachung am Querbahnsteig.
Im Oktober 2021 erhielten die Bahnsteige noch erneut sehr moderne LED-Richtungsanzeiger, deren Schriftgröße viel zu klein ist und die zu viel anzeigen, was die meisten Reisenden eher verwirrt als gezielt informiert.
 

2002

2010    2012    2018    2021    2023
 
Empfangsgebäude von der Barther Straße aus gesehen
 
... und vom Jungfernstieg aus
 
... sowie vom Tribseer Damm
 
der rechte Seitenflügel mit dem angebauten ehem. Stellwerk W4
 
(leider etwas verwackelt)
 
Seitenflügel und Hauptflügel des EG von der Ladestraße aus gesehen
 
Blick vom Bahnsteig 3/4 zum EG
 
links vom EG wurden zur Erinnerung ein Wasserkran, ein Formhaupt- und ein Formvorsignal sowie eine Treibachse einer Dampflok aufgestellt.
 
ehemaliges Stellwerk W1
 
Stellwerk B3 und rechts daneben zwei kleinere Gebäude
 
Hinter dem BÜ Carl-Heydemann-Ring zweigt die ehemalige Strecke nach Tribsees ab, die auch nach der Streckenmodernisierung noch zu Anschlüssen einiger Firmen führt, aber seitdem
nie benutzt wurde. Rechts hinter dem BÜ steht das ehemalige Stw W5.
 
 
der Wasserturm am Bahnweg
 
links daneben die Wagenwaschanlage (beides inzwischen nicht mehr vorhanden)
 
Diese Brücke verband das Bw Stralsund mit dem Bahnweg, damit die Beschäftigten nicht über die Gleise gehen mussten. Die Brücke wurde vor mehreren Jahren abgerissen.
 
Schuppen 2 vom Bahnweg aus
 
An diesem BÜ kreuzt die ehemalige Strecke zum Hafen den Bahnweg. Dahinter steht ein Bahnwohnhaus.
 
 
Von der Fußgängerbrücke zum Bw aus hatte man einen guten Überblick über den Bahnweg, zwei Abstellgleise, die Strecken zum Bf Rügendamm, nach Greifswald und Grimmen einem
Verbindungsgleis zum Abzweig Srg und den Schuppen 3.
 
Blick von der Bahnhofstraße aus über den kleinen Frankenteich auf St. Nikolai und St. Jacobi
 
Blick vom Gleis 44 auf die Bahnsteige; Die Weiche in Gleis 1 it bereits ausgebaut.
 
Seitenanfang    2002
 
 

2010

2012    2018    2021    2023
 
In einem engen Bogen verläuft das Reststück der ehemaligen Strecke vom Hafen zum Bahnhof
 
... und umgekehrt. Entlang der Laternenreihe ging es über die Greifswalder Chaussee zum Bahnhof Rügendamm.
 
Seitenanfang    2002    2010
 
 

2012

2018    2021    2023
 
Ausfahrt eines UBB-Zuges aus Gleis 5 nach Bahrt
 
Seitenanfang    2002    2010    2012
 
 

2018

2021    2023
 
Blick vom Bahnsteig aus in Richtung B3
 
 
... und von Gleis 44 aus
 
Seitenanfang    2002    2010    2012    2018
 
 

2021

2023
Alle Bilder stammen von meinen eigene Fahrten.
 
Einfahrt aus Richtung Rostock; Einfahrsignal V
 
Einmündung der ehemaligen Strecke von Tribsees
 
ehem. Stw W5 am BÜ Carl-Heydemann-Ring
 
Einfahrt nach Gleis 6 kurz vor dem BÜ Tribseer Damm
 
rechts daneben die Gleise 7 bis 12
 
Auf Gleis 7 ist ein Zug des neuen RE 7 abgestellt.
 
Mit einem dreiteiligen 4746 wird an der H-Tafel 100 m gehalten. Die Reisenden vermuteten jedoch einen Vierteiler, der viel weiter vorfahren müsste.
 
Ausfahrt aus Gleis 4 in Richtung Rügendamm
 
durch die Weichenstraße
 
vorbei am Stw B3
 
Nach links hinter der Kreuzungsweiche verläuft das Gleis der ehemaligen Strecke zum Hafen.
 
Links zwischen den beiden Fahrleitungsmasten stand einst das Stw W2.
 
Abendliche Stumpfgleiseinfahrt aus Richtung Greifswald
 
wieder vorbei am Stellwerk B3
 
Es geht nach Gleis 2 durch die beiden rechten Kreuzungsweichen.
 
Zufahrt auf den Bahnsteig
 
... und Ziel erreicht
 
Wegen Bauarbeiten im Bahnhof musste ich auf dem Gegengleis vom Bf Rügendamm nach Stralsund fahren. Einfahrt auf Ersatzsignal am Esig KL
 
Rechts rangiert eine Lok der PRESS mit einem IC-Park.
 
Links setzt ein IC um zur Abstellung.
 
Weiter geht es in Richtung Stellwerk.
 
 
 
weiter nach Gleis 4; Wir wollen ja noch nach Rostock ...
 
 
Ausfahrt in Richtung Langendorf
 
vorbei am ehem. Stw W4 und über den BÜ Tribseer Damm
 
weiter zum BÜ Carl-Heydemann-Ring
 
über die Weiche 400 (ehemalige Strecke nach Tribsees)
 
und raus aus dem Bahnhof ...
 
Seitenanfang    2002    2010    2012    2018    2021
 

2023

 
Blick vom BÜ Carl-Heydemann-Ring Richtung Rostock; Am 04.03. fährt gerade der RE 9 aus Rostock kommend auf das Einfahrsignal zu.
Links zweigte einst die Strecke nach Tribsees ab.
 
Das ehemalige Stellwerk W5 ist heute Firmensitz eines Schädlingsbekämpfers.
 
2022 wurden die Nebengleise hinter Stw B3 erneuert, so auch der Rest des ehemaligen Streckengleises zum Hafen, das inzwischen vor dem Bahnweg (ehem. BÜ) endet.
 
Blick auf die leere Trasse des einstigen Streckengleises zum Hafen. Nur das Hektometerzeichen hat die Zeiten überdauert.
 
Blick auf den Bahnhof; Links liegen die beiden Gleise zum/vom Bf Rügendamm.
 
Unter dieser Brücke auf der Feldstraße lagen einst die Gleise 86 bis 89, die vom Güterbahnhofsteil des Hbf vorbei am ehem. Stw W1 und den Lokschuppen zum Abzweig Srg führten.
 
Im März fanden Baurabeiten zwischen Jeeser und Miltzow statt. Am 24.03. hat die CLR-Lok 1142 den leeren Zug nach Stralsund gebracht und fährt daran vorbei zur Tankstelle.
 
Kurze Zeit später begegnete mir auf meiner Fahrt nach Greifswald ein weiterer Bauzug zwischen dem Hbf und Abzw Srg, gezogen von einer G 1206.
 
 
Seitenanfang    2002    2010    2012    2018    2021    2023
 
externe Bilder:
         
 
© 15.07.2023