Rambin (Rügen)

Haltepunkt
(ehemals: Bahnhof, später bis zur Inbetriebnahme des ESTW: Blockstelle mit Haltepunkt)
 
Strecke: Stralsund - Sassnitz
 
Seit der Inbetriebnahme des ESTW Altefähr 2016(?) für den Abschnitt von Altefähr bis Bergen steht das unter Denkmalschutz stehende Empfangsgebäude leer. Für den ESTW-Betrieb wurden neue Bahnsteige gebaut. Ein höhengleicher, durch Schranken gesicherter Reisendenübergang wurde erforderlich, damit die Reisenden gefahrlos den Bahnsteig nach Bergen erreichen/verlassen können.
 
2010
das schlichte Empfangsgebäude mit dem Stellwerksanbau und dem recht langen Güterboden
 
... mit Blick in Richtung Samtens
 
der Güterboden von der Rückseite an der Ladestraße
 
An dieser Strecke stehen mehrere dieser Standard-Bahnwohnhäuser.
Am Anfang der Gleisbögen stehen die mechanischen Blocksignale. Das am Gegengleis wurde erst einige Jahre zuvor aufgestellt, um das Gegengleis wenigsten mit Signal Zs 8 befahren zu können.
Nachtrag 2021: Rambin ist seit Inbetriebnahme des ESTW keine Blockstelle mehr. Das verhindert leider kurze Zugfolgezeiten. Im Rahmen der Errichtung der B 96n parallel zur Eisenbahn bis kurz
vor Samtens wurden alle diese Häuder und Nebengebäude abgerissen, obwohl einige Häuser bewohnt und Privatbesitz waren. Denkmalschutz interessierte in diesem Fall wieder niemanden!
 
Zum Wohnhaus gehört auch das Standard-Stallgebäude mit den ehemals drei Aborten an einem der Giebel. Ganz rechts ist ein Stück des ehemaligen Stellwerks Rwb zu sehen.
 
Das alte Stellwerk steht sicher schon seit Abschaffung des Bahnhofs leer. Rechts daneben ist die zugbediente Halbschrankenanlage.
Nachtrag 2021: Gut zehn Jahre vor Beginn des Straßenausbaus wurden vielen Kleingartenpächtern gekündigt. gekündigt. Der BÜ wurde durch eine Brücke ersetzt, jedoch das Stellwerk steht noch,
obwohl es nicht mehr erreichbar ist zwischen Bahn und neuer Straße.
 
leerstehendes Bahnwohnhaus
 
 
externe Bilder: