Grabow (Meckl)

Bahnhof in Mecklenburg
 
Strecke: Berlin - Wittenberge - Hamburg
 
Papst Urban III. erwähnte in einem Schreiben 1186 erstmals die Burg Grabow. Der Ort erhielt im Jahr 1252 durch den Grafen von Dannenberg das Stadtrecht. Die knapp 5.600 Einwohner zählende Kleinstadt südöstlich von Ludwigslust wird von der Elde durchflossen. Die neu gebaute A 14 führt westlich vorbei.
Die von Continental Bakeries aufgekaufte Grabower Süßwaren GmbH (in der DDR: VEB Dauerbackwaren Grabow) ist Hersteller der sehr leckeren "Grabower Küsschen", Schaumküssen aus Eischaum mit Schokoladenüberzug (Die besten, die es gibt!).
Der Bahnhof befindet sich in der Ortsmitte.
 
- leider keine eigenen Bilder vorhanden -
 
externe Bilder: